Lucas, vom Restaurantfachmann zum Goldschmied. Er entschied sich bewusst dafür ein Handwerk zu erlernen

Eine Gesellschaft, die sich selbst verwirklichen will, ein Arbeitsmarkt, der nicht ohne das Handwerk auskommt und ich als kleiner Teil dieses Kosmos, der sich seinen Weg in dem ganzen Trubel aussuchen darf. Mit fünfzehn mache ich die erste Ausbildung bei meinem Papa im Restaurant. Etwas womit ich groß geworden bin und was mir liegt. Das erste Festgehalt, die erste eigene Wohnung und die finanzielle Unabhängigkeit. Jeder Teller, der raus geht, der Gast, der zufrieden das Lokal verlässt. Was bleibt ist der Moment. Durch Umwege bin ich zum Goldschmieden gekommen. Ich darf ein Produkt von Anfang bis Ende gestalten, mich kreativ wie handwerklich ausprobieren, etwas schaffen, was Freude macht und nicht wirklich gebraucht wird.