Me

Ich arbeite seit 2015 als selbstständiger Fotograf mit Schwerpunkt Street & Social Photography.
Mein Background ist eine Kindheit in Leon, Nicaragua, wo ich als Kind aus einfachen Verhältnissen wenig Zugang zu Kunst und Kreativität hatte.
Durch ein Freies Soziales Jahr und ein fertiges Pharmazie-Studium im Gepäck kam ich 2017 nach Deutschland.
Das Studium wurde in Deutschland nicht angerechnet und so entwickelte ich neue Wege, um mich neu zu definieren. Einer dieser Wege führte mich direkt in die Fotografie.
Ausschlaggebend war dabei unter anderem der Tod einer Freundin. Erst die Bedeutung der Fotos, die ich von ihr gemacht hatte, wurden mir nach ihrem Tod deutlich.
Seitdem betont meine Arbeit die Geschichten, Emotionen und Kontexte hinter jedem Bild; nicht nur das Offensichtliche.
Ich habe meine Kamera stets bei mir, um besondere Momente einfangen zu können. Dabei beschränke ich mich nicht auf ein Genre. Dennoch reizt mich die Dokumentation von Menschen in ihrem Alltag, verletzlich und echt, besonders.